Ca. 80 % der Schimmelpilzschäden sind verdeckt und somit nicht sichtbar!

Schimmelpilzspürhunde sind speziell ausgebildete Hunde, die in der Lage sind, einen nicht sichtbaren Schimmel-pilzbefall, z. B. unter Tapeten, in Wandhohlräumen, hinter Möbel, unter Estrich usw. aufzuspüren und anzuzeigen. Jedoch wird oft fälschlicherweise angenommen, der Hund könnte exakt bestimmen, wo der Schimmelbefall ist und in welchem Umfang saniert werden muss.

 

Doch so leicht ist es leider nicht. Der Schimmelspürhund ist eine Methode von vielen, bringt aber einen wesentlich schnelleren und in der Regel günstigeren Erfolg.

 

Seit Jahrzehnten werden Schimmelspürhunde bereits in Schweden eingesetzt. In Schweden gibt es sehr viele Stromüberlandleitungen, die sehr häufig aus Holzmasten bestehen. Diese Holzmasten wurden turnusmäßig ausgewechselt, um der Verrottung und Zerstörung und somit dem etwaigen Stromausfall vorzubeugen.

 

Allerdings wurden dabei auch immer einwandfreie Masten ausgewechselt. Daher wurde nach einer Methode gesucht, die es erlaubt durch Schimmelbefall geschädigte Masten von intakten Masten zu unterscheiden.

 

Diese Methode musste allerdings zeitsparend sein, da es viel zu kostenträchtig und damit ineffizient gewesen wäre, wenn man sich an jedem Mast hätte lange aufhalten müssen.

 

Da es bereits andere Suchhundarten, wie z. B. den Rettungshund gab, kam man sehr schnell auf die Idee, es mit Spürhunden zu versuchen. Diese Methode erwies sich als sehr erfolgreich und somit war der „Schimmelspürhund“ geboren. Sehr schnell erkannte man auch die Effizienz der Methode für die in Schweden sehr verbreiteten Holzhäuser.

 

 

 

Hier finden Sie uns:

Schimmelpilzspürhunde Schumann
Große Ahlmühle 23
76865 Rohrbach

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

0172 - 5861617

06349 - 9963851

 

Mail:

info@schimmelpilzspuerhunde.de

 

Oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Schimmelpilzspürhunde Schumann